Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich



 


Notizen: Wikipedia 2020:
Bouxwiller (deutsch Buchsweiler) ist eine französische Gemeinde mit 3963 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Departement Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass).
Geschichte:
In der Umgebung von Bouxwiller sind Siedlungsreste aus der Römerzeit nachgewiesen; im 18. Jahrhundert wurden Reste eines römischen Bades gefunden.
Die älteste erhaltene urkundliche Erwähnung von Buchsweiler findet sich in einer Schenkungsurkunde aus dem Jahr 724, als Güter in Puxuwilare dem Kloster Weißenburg geschenkt wurden.
Buchsweiler war die „Hauptstadt“ des Amtes Buchsweiler, das am Anfang des 14. Jahrhunderts als Amt der Herrschaft Lichtenberg entstand. Bereits vor 1291 erhielt Buchsweiler vom römisch-deutschen König Rudolf I. Stadtrecht, und zwar das von Hagenau, verliehen. Es war neben der Burg Lichtenberg das Zentrum der Herrschaft. Um 1330 kam es zu einer ersten, 1335 zu einer zweiten Landesteilung zwischen den drei Linien des Hauses Lichtenberg. Buchsweiler fiel je zur Hälfte an Johann II. von Lichtenberg, aus der älteren Linie des Hauses und Ludwig III. von Lichtenberg, der die jüngere Linie des Hauses begründete.
Anna von Lichtenberg (* 1442; † 1474), Tochter von Ludwig V. von Lichtenberg (* 1417; † 1474), und eine von zwei Erbtöchtern mit Ansprüchen auf die Herrschaft, heiratete 1458 den Grafen Philipp I. den Älteren von Hanau-Babenhausen (* 1417; † 1480). Der hatte eine kleine Sekundogenitur aus dem Bestand der Grafschaft Hanau erhalten, um sie heiraten zu können. Durch die Heirat entstand die Grafschaft Hanau-Lichtenberg. Nach dem Tod des letzten Lichtenbergers, Jakob von Lichtenberg, eines Onkels von Anna, erhielt Philipp I. d. Ä. 1480 die Hälfte der Herrschaft Lichtenberg. Die andere Hälfte gelangte an seinen Schwager, Simon IV. Wecker von Zweibrücken-Bitsch. Das Amt Buchsweiler – und damit auch Buchsweiler – gehörten zu dem Teil von Hanau-Lichtenberg, den die Nachkommen von Anna erbten.
1528 wurde ein Hospital in der Stadt errichtet. Graf Philipp IV. von Hanau-Lichtenberg (1514–1590) führte nach seinem Regierungsantritt 1538 die Reformation in der ganzen Grafschaft konsequent durch, 1545 in Buchsweiler. Der Ort war nun – wie die gesamte Grafschaft – lutherisch. 1612 wurde die Lateinschule eingerichtet.
Mit der Reunionspolitik Frankreichs unter König Ludwig XIV. kam das Amt Buchsweiler unter französische Oberhoheit. Nach dem Tod des letzten Hanauer Grafen, Johann Reinhard III. 1736, fiel das Hanau-Lichtenberg – und damit auch das Amt Buchsweiler – an den Sohn seiner einzigen Tochter, Charlotte, Landgraf Ludwig (IX.) von Hessen-Darmstadt. Mit dem durch die Französische Revolution begonnenen Umbruch wurde Buchsweiler französisch. In der Folge der Revolution wurden zahlreiche Gebäude zerstört, das mittelalterliche Residenzschloss 1808.
Bouxwiller ist aber durch die Vielzahl seiner auch heute noch erhaltenen Fachwerkbauten, zum Teil noch aus dem 17. Jahrhundert, einer der malerischsten Orte des Elsass. Der Kanzleibau des Schlosses, 1659 – 1663 im Auftrag von Graf Friedrich Casimir von Hanau-Lichtenberg durch den gräflichen Werkmeister Hans Weibel errichtet, dient heute als Rathaus der Stadt. Vom 19. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in der Nachbarschaft Bergbau betrieben, was der Stadt einen bescheidenen Wohlstand brachte.

OpenStreetMap

Ort : Geographische Breite: 48.8264846, Geographische Länge: 7.4798870


Geburt

Treffer 1 bis 10 von 10

   Nachname, Taufnamen    Geburt    Personen-Kennung 
1 Petri, Eduard Camillus  12 Jan 1823Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227956
2 Petri, Georg  14 Aug 1858Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227960
3 Petri, Georg Johann Camillus  23 Apr 1857Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227958
4 Petri, Jenny  20 Aug 1860Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227961
5 Petri, Marie Caroline  10 Jan 1856Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227957
6 Zimpelmann, Caroline  12 Jul 1835Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227955
7 Zimpelmann, Charles  6 Jun 1843Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227952
8 Zimpelmann, Emilie  5 Feb 1837Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I196342
9 Zimpelmann, Georg  18 Jan 1841Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227953
10 Zimpelmann, Jean  22 Feb 1839Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227954

Gestorben

Treffer 1 bis 4 von 4

   Nachname, Taufnamen    Gestorben    Personen-Kennung 
1 Cunier, David Charles Laurent  3 Aug 1828Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I196496
2 Fritsch, Marguerite  17 Jun 1879Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I196493
3 Zimpelmann, Caroline  16 Dez 1866Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227955
4 Zimpelmann, Jean  24 Jul 1852Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I196492

Begraben

Treffer 1 bis 4 von 4

   Nachname, Taufnamen    Begraben    Personen-Kennung 
1 Fritsch, Marguerite  Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I196493
2 Zimpelmann, Caroline  Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I227955
3 Zimpelmann, Jean  Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I196492
4 Zimpelmann, Johannes  Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich I86512

Verheiratet

Treffer 1 bis 4 von 4

   Familie    Verheiratet    Familien-Kennung 
1 Petri / Zimpelmann  15 Dez 1853Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich F77980
2 Schreiner / Zimpelmann  21 Okt 1863Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich F65740
3 Spiess / Huber  25 Jan 1621Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich F77489
4 Zimpelmann / Fritsch  14 Okt 1834Buchsweiler, Bas-Rhin, Elsaß, Frankreich F65774